Dienstag, 23. August 2016

Moderner Barock Look

Bonjour Ihr Lieben,



ich bin Madame Cristina de la beauty und schreibe heute einen Gastbeitrag bei meiner guten Freundin Cristin.

Ich komme aus dem barocken Frankreich des 17. Jahrhunderts und wurde von Cristin eingeladen, ihr bei ihrer Hausaufgabe für Musikwissenschaft zu helfen. Sie schreibt nämlich u.a über die Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. und wer könnte da besser helfen, als eine Zeitgenossin. :-)

Da ich Kosmetik sehr mag, habe ich Cristin gefragt, ob ich denn mal auch etwas auf diesem, sie nennt es "Blog", schreiben und hochladen könnte. Und ich dachte mir, ich zeige euch, meinem Publikum, meinen barocken Look. 
Allerdings habe ich meine ganze Kosmetik, vor allen Dingen mein heißgeliebtes weißes Puder, im 17. Jahrhundert liegen lassen, und musste so auf moderne Kosmetik zurückgreifen. Daher ist mein "weißer" Look ein wenig fleckig geworden. 
Wie kommen die Frauen mit der Kosmetik heutzutage klar? Das ist mir ja ein Rätsel, zumal ja anscheinend gebräunte Haut heutzutage der letzte Schrei sein soll. Das wäre bei uns verpönt, und ich setze da lieber auf einen schönen Porzelanteint.

Aber genug der Worte, ich zeige euch nun meinen Look.










Da ich ja bald wieder in meine Zeit zurück muss, aber die Sonne draußen so blendet, habe ich mir noch schnell eine schöne Kopfbedeckung von Cristin ausgeliehen, Merci dafür.


Anscheinend muss ich hier wohl noch auflisten, welche Kosmetik ich für meinen Look benutzt habe, also werde ich das mal tun:

Teint

Essence camouflage 2in1 Make-Up & Concealer "20 nude beige"
Essence all about matt! fixing compact powder
Penaten Baby-Puder (auch auf den Haaren)
Essence Shape Your face Contouring Palette "20 ready, set, pink!" (daraus das Rouge)

Augen

bh Cosmetics 88 Color Palette Shimmer Eyeshadow
Essence Forbidden Volume Mascara

Augenbrauen

benefit gimme Brow
Essence brauner Augenbrauenstift

Lippen

Essence Velvet Matt 24



Ich hoffe, der Look hat euch gefallen.
 Ich finde es ja mal sehr schön, sich auf einer Fotographie zu sehen, anstatt ständig auf einem Gemälde "rumzuhängen". Aber leider dauert es noch einige Jahrhunderte, bis es die ersten richtigen Fotos gibt. 

Na gut, ich entschwebe dann mal wieder ins 17. Jahrhundert,

Au revoir,

eure Madame Cristina de la beauty.

Kommentare:

  1. so ein geiler Look :O Du siehst wunderschön aus

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Tolle Look wieder! Und mal echt cooler Schreibstil aus einer anderen Sicht ;) Wie sich so das Make Up in den letzten Jahrhunderten entwickelt hat, ist richtig interessant. Aber immerhin hatten die Frauen damals schon Make Up.
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. :-) Ja, ich finde das auch richtig interessant. Naja, Make-Up gab es ja schon zu Cleopatras Zeiten, aber die Inhaltsstoffe waren ein wenig anders als heutzutage. :-)

      Liebe Grüße,

      Cristin

      Löschen
  3. Das ist so ein wunderbarer Look, das sieht echt toll aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. :-)

      Liebe Grüße,

      Cristin

      Löschen
  4. Huhu Cristin (:

    Diesmal ein sehr spezieller Look! Die Idee finde ich toll - so kann man sich eben auch die Hausarbeit selbst etwas interessanter gestalten! Bin gespannt, was dir als nächstes einfällt ;)

    Liebe Grüße
    Miriam von schwarzweisspositiv.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :-) Ja, das lenkt gut ab,allerdings manchmal auch zu sehr. Sollte wirklich mal fertig mit der Hausarbeit werden, da ich noch ne andere schreiben muss. :-/

      Liebe Grüße,

      Cristin

      Löschen